byMi / byMi Blusenguide / Unsere Produktionsländer

Bulgarien

Näherin zu sein bedeutet nicht zwingend, unter unmenschlichen Arbeitsbedingungen stundenlang in einer dunklen Fabrikhalle zu sitzen. byMi zeigt, dass es auch anders gehen kann. Unsere jüngste, bulgarische Mitarbeiterin ist 27 Jahre alt und ein großer Fan von byMi. Die Näherinnen werden nicht nur gerecht bezahlt, sondern ihnen werden im Sommer auch 2 Monate Ferien gewährt. Zudem ermöglicht die rasant wachsende Textilindustrie in Bulgarien, dass sich das Land von der wirtschaftlichen Krise erholen kann.

Italien

„Il viva la moda“. Woher sollte ein seriöses und qualitätsbewusstes Modeunternehmen seine Stoffe beziehen, wenn nicht aus Italien? Deswegen hat byMi sich dazu entschlossen, seine Materialien in dem Land zu kaufen, das nicht nur im Modedesign eines der führenden Länder weltweit ist. „Made in italy“ ist ein Siegel, welches international für Luxus und Qualität steht. Bei den 5 großen Modemetropolen: New York, Paris, London, Mailand und Rom sind alleine 2 italienische Städte involviert. Florenz steht auf der Rangliste ebenfalls weit oben.

Portugal

Portugal überzeugt nicht nur mit traumhaften Stränden und Sonnenschein. „Mode statt Massenware“ -so lautet das neue Motto der portugiesischen Textilindustrie.  Zu den internationalen Kunden und Labels Portugals, zählen: Benetton, Ralph Lauren, Giorgio Armani, Tommy Hilfiger, Calvin Klein, Escada usw. Die Zeiten, in denen Portugal als Billiglohnland gilt, welches für Massenproduktionen bekannt ist, gehören längst der Vergangenheit an. Die genannten Markenlabels zeigen, dass bei portugiesischen Herstellern inzwischen kompromisslose Qualität selbstverständlich ist. Vor allem aber die südländische Flexibilität, der Service und die unkomplizierte Kommunikation zeichnen Portugal in der Textilindustrie aus und machen es, in der Branche, zum drittwichtigsten Exportland.